Einsame Abfahrtsspur

ÜBERRASCHEND EINSAME SKITOUR IM MONTAFON

April 2009, wir fahren mit Vermuntbahn und Tunnelbus zum Vermunt-Stausee. Die anderen Fahrgäste gehen alle Richtung Wiesbadener Hütte, wir dagegen müssen später den Eingang zum Winterraum der Tübinger Hütte erst mal freischaufeln. Am nächsten Morgen gehts steil hoch zum Hinterbergjoch, keine Spuren weit und breit. Im Vergaldner Tal liegen einige alte Lawinen. Von Gargellen mit der Kabinenbahn auf den Schafberg. Hier sind ein paar Skifahrer unterwegs. Weiter übers St.Antönier Joch zum Berghaus Sulzfluh. Da hat es einige Spuren. Anderntags auf die Sulzfluh und zur Tilisunahütte, wieder nirgends andere Spuren. Nach Regen und Gewitter frühmorgens über Tilisunaalpe hinunter Richtung Tschaguns. Für die letzten 500 schneefreien Höhenmeter bekommen wir freundlicherweise eine Mitfahrgelegenheit. Von Schruns fahren wir mit dem Bus zurück nach Partenen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.